Jede Krankheit ist eine Botschaft!

Dr. Nager fragt: "Ertönt ein Megafon Gottes uns aufzuwecken, unsere Ohren zu öffnen für jene Dissonanzen des Daseins, die wir meist überhören: unsere Zerbrechlichkeit, unser Ausgeliefertsein an Leiden und Schmerz?"  Wenn ich so in meine Umgebung schaue - und auch in mich selbst - so bin ich geneigt zu sagen: "Ohne Not verändert sich nichts, am wenigsten die menschliche Persönlichkeit. Nur schärfste Not vermag sie aufzujagen."

Prof. Dr. Frank Nager  -  früher Chefarzt im Kantonspital in der Schweiz

Jede Krankheit hat ihren ganz besonderen Sinn, denn jede Krankheit ist eine Reinigung, man muss nur herausbekommen, wovon. Es gibt darüber sichere Aufschlüsse, aber die Menschen ziehen es vor, über hunderte und tausende fremder Angelegenheiten zu lesen und zu denken. Sie wollen die tiefen Hieroglyphen ihrer Krankheit nicht lesen lernen.

Christian Morgenstern.

Schmerzen und ihre Gründe: Ein mächtiger, von Rückenschmerzen geplagter Herrscher rief einen heiligen Pater zu sich, von dem es hieß, er besitze heilende Kräfte. "Gott wird euch helfen" sagte er. Doch zuvor wollen wir versuchen, den Grund dieser Schmerzen zu verstehen. Die Beichte hilft den Menschen seinen Problemen ins Angesicht zu sehen. Und der Priester begann den König über sein Leben auszufragen, angefangen damit, wie er mit seinen Nächsten umging, bis hin zu den Sorgen seines Reiches wollte er alles wissen. Der König, dem es verdross über seine Probleme nachzudenken, wandte sich an den heiligen Mann: "Ich möchte darüber nicht sprechen; bring mir jemand der mich heilt, ohne Fragen zu stellen." Der Pater ging und kam eine halbe Stunde später mit einem anderen Mann zurück. "Hier habt ihr, was ihr braucht", mein Freund ist Tierarzt Er redet nicht mit seinen Patienten.

Paulo Coelho