Die geistigen Übungen, Meditationen führen in allmählichen Stufen zum Ziel der Erkenntnis. Diese beruht darin, dass das Ich sich als eine Täuschung erweist, dann tritt anstelle des Ich-Bewusstseins das Allbewusstsein, die erlöste Seele kehrt aus Vereinzelung und Irrung ins All (Nirwana) zurück.

Hermann Hesse

Denn dass der Mensch erlöst werde von der Rache: das ist mir die Brücke zur höchsten Hoffnung und ein Regenbogen nach langen Unwettern.

Friedrich Nietzsche

Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der Gewöhnliche sein Eigentum.

Konfuzius

Jene, die nicht bereit sind ihr Denken zu ändern, vermögen überhaupt nie etwas zu ändern.

Bernhard Shaw

 Wenn der Meditierende sich selbst versteht und aufhört zu sein, tritt Meditation ein. Das Ende des Meditierenden ist Meditation.

J. Krishnamurti