Weitere Sprüche finden sie unter Bildmeditation.

 

Schicksal.jpg

Entweder wirst du vor Leid bewahrt, oder es wird dir ausreichend Kraft gegeben, um es zu tragen. Sei also in Frieden und lege alle ängstlichen Gedanken ab.

Franz von Sales

Halte rein dein Gewissen, so hast du die Stütze des Lebens die dir niemals gebricht; so hast du den Engel des Trostes, der dich niemas verlässt, so hast du die Quelle der Freude, die dir niemals versiegt.

J.K. Lavater

Ich glaube ja im ganzen nicht, dass es daruf ankommt, glücklich  zu sein, in dem Sinne, wie die Menschen es erwarten, aber dieses mühsame Glück kann ich so unendlich begreifen, das darin liegt, dass man mit einer entschlossener Arbeit Mächte aufweckt, die selbst an einem zu arbeiten beginnen.

Rainer Maria Rilke

Des geistigen Menschen höchste Leistung ist immer Freiheit ! Freiheit von den Menschen, Freiheit von Meinugen anderer, Freiheit von den Dingen, Freiheit von sich selbst.

Stefan Zweig

Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenfalls zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten.

Mahatma Gandhi

HERR; mein Leben soll dir gehören! Dein HEILIGER WILLE geschehe! Ich glaube nicht, dass ich irgendetwas finden kann, wonach ich mich so sehr sehne, wie nach Gott.

Pfarrer H.J. Filker

Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

Albert Schweitzer

Wer reinen Herzens sucht, sucht nicht vergebens. Er sucht und findet Quellen reinen Lebens, die in der Brust des reinen Menschen springen. Wenn er versteht zu ihnen vorzudringen, ist er im Land, das seine Seele liebt, im Land, das seiner Sehnsucht Frieden gibt! Such nach den Quellen, tief in dir vergraben, und schöpf aus ihnen ihre heil`gen Gaben ! O such, du findest sie, und schöpf aus ihnen die Kraft, als Fels zu stehn und anderen zu dienen.

Ephides

Was hilft es, bessere Zeiten zu wünschen und zu hoffen? Ändert euch nur selbst, so ändern sich auch die Zeiten. Ohne Mühe geht nichts !

Benjamin Franklin

Ich habe mein Angesicht im Augenblick des Zorns ein wenig vor dir verborgen, aber mit ewiger Gnade will ich mich deiner erbarmen, spricht der HERR dein Erlöser.

Jesaja 54,8

Je mehr uns die Tradition äußerlich abgeschränkt und abgeschnürt wird, desto entscheidener wird es für uns sein, ob wir fähig bleiben, zu den weitesten uns geheimsten Überlieferungen der Menschheit offen und leitend zu bleiben.

Rainer Matia Rilke

Der Herr ist mein Licht und mein Heil ! Vor wem sollte ich mich fürchten?  Der Herr ist meines Lebens Zuflucht ! Vor wem sollte ich erschrecken?

aus der Bibel

Viele Steine gibt die Erde, viele Häuser kann man haben, viele Mauern kann man ziehen, hohe Türme kann man bauen, Wollt ihr Stein sein unter Steinen? Wenig ist der Schutz des Hauses, alle Mauern müssen fallen, auch die höchsten Türme stürzen. Seht die Regenbogenbrücke breitet ihre hohen Bogen zwischen Sternen, zwischen Menschen - Schwebend nur, seid ihr geborgen !

Ephides

 

Es ist doch so, dass jeder von uns das Leben wieder ein Stück schlimmer macht. Jedes böse Wort, das wir sprechen, vergiftet die Luft. Jede Lüge, jede Gewalttätigkeit geht in das Dasein ein und bringt es tiefer in Verwirrung. Wir Menschen haben selbst das Leben zu dem gemacht, was es ist; so ist es doch unehrlich, wenn wir uns dann hinstellen und sagen, Gott könne nicht gut sein, wenn alles so gehe.

Romano Guardini

Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs Leben die richtige Haltung.

Dietrich Bonhoeffer

Selig ist, wer Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen , die ihn liebhaben.

Jakobus, 1,12

Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

Römer 2,4


Zum Seitenanfang