Denn alle Kraft drängt vorwärts in die Weite, zu leben und zu wirken hier und dort. Dagegen engt und hemmt von jeder Seite der Strom der Welt und reißt uns mit sich fort. In diesem inneren Sturm und äußeren Streite vernimmt der Geist ein schwer verstandenes Wort: Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, wenn er überwindet.

Goethe

Das Glück, kein Reiter wird`s erjagen, es ist nicht dort und ist nicht hier. Lern überwinden, lern entsagen, und ungeahnt erblüht es dir !

Theodor Storm

Kehrt um zum HERRN, von welchem ihr so abgewichen seid!

Jesaja 31,6