Das Niederschreiben der eigenen Gedanken und Gefühle, Wünsche und Reaktionen bringt eine innere Bewusstheit mit sich, die Zusammenarbeit zwischen dem Bewussten, und dem Unbewussten, was wiederrum zur inneren Ganzheit und umfassendem Verstehen führt.

Du verstehst etwas nur dann wirklich, wenn du ganz still bist. Verstehen wird aus der Stille geboren, nicht aus den Plappern deines Geistes.

Krishnamurti

Wieviel Schönes ist auf Erden unscheinbar verstreut; möcht ich immer mehr des inne werden; wieviel Schönheit die den Taglärm scheut, in bescheidnen alt und jungen Herzen ! Ist es auch ein Duft von Blumen nur, macht es holder doch der Erde Flur wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

Christian Morgenstern