Aushalten und Geduld haben, keine Hilfe erwarten als die ganz große, nahezu wunderbare. Ich möchte trotzdem das Elend etwas länger vorhält als gewöhnlich, meine Natur nicht durch äußere Stöße vorwärtsbringen, sondern warten bis sie selber den entscheidenen Sprung tut. Nur dann weiß ich, dass es meine eigene Kraft war, und nicht eine fremde, die mich wieder zurückwirft.

Rainer Maria Rilke

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt. 

Dietrich Bonhoeffer

Wir sind Gott gegenüber voller Zuversicht, dass er uns hört, wenn wir ihn um etwas bitten, dass seinem Willen entspricht.

1.Johannes 5,14