Himmel

Jede Träne, die wir in Kummer vergießen, wird von Engeln gezählt. Jedes Lied der Freude, das unsere Liebe schuf, tragen sie zu den Geistern, die im Himmel des Unendlichen verweilen. Alle Schwingungen unserer Gefühle werden wir dort, in der künftigen Welt gewahren, und jede Bewegung unseres Herzens wird aufgezeichnet sein. Die Botschaft des Göttlichen in uns, die wir jetzt gering achten, weil wir von der Verzweiflung gelenkt sind, werden wir dann verstehen.

Khalil Gibran

Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen.

Goethe