Leitsprüche

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: B. Krüger

 

 

 

 

Leitsprüche

 

Erinnern Sie sich noch an Sprüche wie "Sich regen bringt Segen" oder, "Üb immer Treu und Redlichkeit", die nicht nur gesprochen, sondern auch gedruckt. gestickt, gemalt in Holz geschnitzt sich einprägten ins kindliche Gemüt?

 

Doch so vertraut diese stummen Prediger auch waren, sie trieben mich stets an durch Ruhelosigkeit und ständige Angst vor dem Versagen.

 

Später erstaunten mich die spontanen Antworten befragter Prominenter nach dem Motto ihres Lebens. Da wurden dann solche Sprüche genannt wie "Schuster bleib bei deinen Leisten" oder ohne Fleiß kein Preis".

 

 

 

 

Und ich merkte, mir war keiner ans Herz gewachsen. Ich fühlte mich ausreichend zugeschüttet und brauchte kein Motto für mein Leben.

 

Und doch: Die Tage waren gefüllt mit Plänen, aber sie erfüllten mich nicht. Ich bemühte mich um Friedlichkeit, war aber innerlich unzufrieden.

 

Mein Leben war eigentlich gut zu mir, doch ich war nicht gut zu ihm.

 

Bei einer Bekannten sah ich dann schön gemalt und eingerahmt: "Die Wiege knarrt durchs ganze Leben." Ich war überrascht, dass dieser Satz ihr hilft und dass sie ihn braucht, um ihre Ziele immer wieder zu erden.

 

Und dann erzählte mir eine Frau, ihre Mutter habe ein altes Holztäfelchen wie ein Kleinod gehütet. "Sich kümmern hilft" war eingeritzt. Sogar bei Ausbombung und Flucht war sie besorgt um dieses Brett. Es schien ihr das einzige Ding zu sein, das es wert war, gerettet zu werden.

 

"Sich kümmern hilft" half ihr und damit auch die anderen".

 

 

 

 

Und seitdem empfinde ich ein Bedürfnis, fast eine Sehnsucht nach so einem Wort, das mich erkennt und führt.

 

Zu meinen absoluten Spitzenreiter zählt die Antwort einer Oberin auf die Frage, woher sie die Kraft nehme zur ständigen Betreuung ihrer Kranken. Sie sagte aus ihrem Selbstverständnis heraus: "Wenn man etwas aus Liebe tut, der wird einem lieb!"

 

Und es stimmt! Liebe zu empfinden ohne jeglichen Anspruch läßt Menschen in unseren Herzen wurzeln. Und nicht nur Menschen, sondern auch Tiere und Pfanzen, um die man sich sorgt.

 

Ich fühle mich bereichert durch die Hingabe in meinem Tun und kann somit andere beschenken. Das Leben wird zwar nicht leichter dadurch, aber es macht Sinn und macht frei von fremden Bewertungen und Anprüchen.